RiftFeed | Die 4 besten MOBA-Mäuse für League of Legends 2022
Mit diesen Mäusen hast du alle Funktionen auf deinem Daumen

Die 4 besten MOBA-Mäuse für League of Legends 2022

Hardware

Wenn du in League of Legends deine beste Leistung zeigen möchtest, muss auch das Equipment stimmen. Die passende Maus ist neben der Tastatur wahrscheinlich die wichtigste Hardware-Peripherie, die du brauchst. Da LoL ein MOBA ist, bieten sich hier spezielle MOBA-Mäuse an.

Sie werden auch als MMO-Mäuse bezeichnet und zeichnen sich dadurch aus, dass sie besonders viele Knöpfe an der Seite haben, die du nach Belieben mit Fähigkeiten und Items belegen kannst. Abgesehen davon sind sie natürlich auch technisch auf dem neuesten Stand von Gaming-Mäusen, die du für Valorant, Counter-Strike und co. verwenden würdest. Sie sind blitzschnell und meist qualitativ hochwertig.

Für League of Legends ist ein MOBA-Maus nicht zwingend besser, hat aber seine Vorteile. Wenn das für dich die richtige Wahl ist, haben wir hier die vier besten MOBA-Mäuse zusammengetragen.

1. Razer Naga Trinity - Welche Daumentasten dürfen's sein?

Die Razer Naga Trinity gehört zu den besten MOBA-Mäusen, da sie wahrscheinlich die vielseitigste ist. Das Besondere an der Maus ist, dass du zwischen drei verschiedenen Seitenplatten wählen kannst, die dir unterschiedliche Anordnung und Anzahl an Buttons liefern.

Die erste sieht aus wie eine klassische MOBA-Maus. Hier bekommst du insgesamt zehn Daumentasten im gleichmäßigen Raster angeordnet. Die zweite ist die wahrscheinlich Interessanteste. Damit bekommst du sieben Daumentaste, die kreisförmig angeordnet sind. So bekommst du in der Mitte eine kleine Ablagefläche für den Daumen. Die dritte Platte ist die einer klassischen Gaming-Maus. Sie hat zwei Daumentasten oben und eine Ablagefläche für einen Daumen darunter.

Razer Naga Trinity
Mit der Naga Trinity wählst du die Seitentasten aus

So bekommst du bis zu 19 Tasten, die alle frei programmierbar sind. Im Inneren arbeitet ein optischer 5G-Sensor mit bis zu 16.000 DPS. Äußerlich ist die Naga Trinity eine klassische Razer-Maus. Auf dem Rücken findest du das Razer Logo und der Körper ist in Schwarz gehalten.

2. Roccat Kone XP - Neu und besser

Die Roccat Kone XP ist wahrscheinlich die aktuellste MOBA-Maus in dieser Liste, denn sie ist erst vor wenigen Monaten erschienen. Hierbei handelt es sich um den Nachfolger der Kone Pro, von der sie auch den Look geerbt hat. Die durchsichtige Rückenplatte lässt die RGB-Beleuchtung der Maus richtig strahlen.

An der Seite findest du die vier Seitentasten, welche die Kone XP zu einer “MOBA-Maus-Light” machen. Damit hat sie mehr Seitentasten als die meisten Gaming-Mäuse aber weniger als die meisten MOBA-Mäuse. Zusätzlich dazu hat sie aber auch noch zwei DPI-Schalter links neben der linken Maustaste, die du zu Funktionstasten umprogrammieren kannst. Damit kommt sie einer echten MOBA-Maus schon echt nahe.

Roccat Kone XP
Die Kone XP überzeugt als MOBA- und als normale Gaming-Maus.

Wir haben die Maus zum Release hier auf Riftfeed getestet. Wenn du mehr über sie wissen möchtest, lies gerne in unserem Review-Artikel dazu weiter:

Mit dieser Maus brauchst du keine Tastatur mehr, um LoL zu spielen

3. Corsair Scimitar Elite RGB - Der MOBA-Klassiker

Bei der Scimitar Elite RGB von Corsair handelt es sich aber wieder um eine waschechte MOBA-Maus, die sogar mehr Seitentasten hat als die Razer Naga Trinity. Bei der Corsair-Maus findest du nämlich gleich zwölf Daumentasten an der linken Seite. Per Sliderfunktion kannst du die Daumentasten sogar in die richtige Position rücken.

Im Herzen der Maus ist ein optischer PixArt-PMW3391-Sensor verbaut, der bis zu 18.000 DPI schafft, die du in Einer-Schritten anpassen kannst. Die Omron-Switches unter den Maustasten sind für bis zu 50 Millionen Klicks ausgelegt, wodurch du mit der Maus lange Spaß haben solltest.

Corsair Scimitar
Die Corsair Scimitar ist ein Klassiker unter den Gaming-Mäusen

4. Logitech G 502 Hero - ist das noch eine MOBA-Maus?

Die Logitech G 502 Hero hat nicht die meisten Daumentasten für eine MOBA-Maus, dafür ist sie aber flexibler als die meisten anderen Mäuse. Auch das Layout der Tasten ist etwas anders. An der Seite bekommst du insgesamt drei Daumentasten, die du frei belegen kannst, dazu bekommst du noch zwei Tasten neben dem Linksklick. Das sind insgesamt fünf zusätzliche Drücker.

Allerdings hat die Logitech-Maus noch eine andere Besonderheit: Mit den mitgelieferten Gewichten kannst du das Gewicht nach deinem Wunsch anpassen. Wenn du eine leichtere Maus möchtest, nimmst du ein paar Gewichte raus. Willst du eine schwerere Maus, packst du Gewichte rein. Insgesamt bekommst du fünf Gewichte, die jeweils 3,6 Gramm schwer sind.

Als Sensor bekommst du Logitechs aktuellen Hero-Sensor mit 25.000 DPI. Alles in allem ist die G502 eine flexible Maus, die sich für MOBAs aber auch andere Games eignet.

Logitech G502
Auch Logitech mischt bei den MOBA-Mäusen mit.

Fazit: Nicht alle MOBA-Mäuse sind gleich

Auch unter den MOBA-Mäusen gibt es durchaus Unterschiede. Einige sind flexibler als andere, während andere mehr Buttons und Funktionen haben. Welche am Ende die Richtige für dich ist, musst du selbst entscheiden. Wenn du doch eine normale Gaming-Maus für LoL bevorzugst, schau gerne auch im folgenden Artikel vorbei:

Die 4 besten Gaming-Mäuse für League of Legends: Für jeden Spielertypen ist was dabei