RiftFeed | Griptape für die Maus: Test und alles, was du wissen musst
Ganz einfach besseren Halt

Griptape für die Maus: Test und alles, was du wissen musst

Hardware
Griptape Maus
Das Griptape ist ein günstiges Upgrade für deine Maus

Wenn dir deine Maus öfter mal aus den Fingern rutscht, ist Griptape eventuell die richtige Lösung für dich. Das kannst du ganz einfach auf die Maus kleben und dir so ein einfaches und günstiges Upgrade verschaffen. Wir haben Griptape für die Logitech Pro X Superlight und Nyfter 22 getestet:

In order to view YouTube video's, please accept the Google Fonts cookies.

Was ist Griptape für Gaming-Mäuse?

Griptape kennst du eventuell vom Skateboard. Hier wird es auf das Holzbrett geklebt, damit deine Füße nicht so schnell abrutschen können. Das Prinzip bei Griptape für Gaming-Mäuse ist das Gleiche: Du klebst es auf die Oberfläche der Mäuse und bekommst mehr Halt.

Bei den von uns getesteten Modellen haben wir das Tape in den passenden Formen für die entsprechenden Mäuse bekommen. So mussten wir das Tape nur noch an die richtige Stelle ankleben und fertig. In der Regel besteht so ein Tape-Set aus vier Klebestreifen: Zwei für die Seiten und zwei für die Maustasten. Denn in diesen Bereich kannst du am ehesten abrutschen.

Das Tape gibt es in verschiedenen Stärken und mit unterschiedlichen Mustern. Hier kommt es aber darauf an, was der Hersteller anbietet.

Das bringt das Griptape

Bei der G Pro X Superlight von Logitech hat das Tape das Handling unserer Meinung nach stark verbessert. Mit dem Tape hatten wir die Maus deutlich fester in der Hand, was einen sicheren Halt gibt und das Zielen in Shootern oder für Skill-Shots in League of Legends verbessert.

Außerdem sorgt das Tape dafür, dass der Daumen an der Seite nicht so schnell verrutschen kann, auch wenn du die Maus schneller bewegst. So bekommst du generell eine bessere Kontrolle über das Spiel.

Das Tape an den Seiten sorgt allerdings auch dafür, dass die Daumentasten der Superlight nicht mehr so weit herausstehen wie vorher, da nun eine weitere Schicht auf der Hülle der Maus liegt. Nach etwas Eingewöhnungszeit sollte das aber kein Problem mehr sein.

Auch bei Nyfter 22 hatte das Griptape positive Auswirkungen. Hier ist es allerdings nicht ganz so “sticky” wie das Tape von Logitech. Ob das gut ist oder nicht, ist definitiv Geschmackssache.

Gefühlt nimmt das Tape von Nyfter Schweiß besser auf und das Gummi selbst ist um einiges dicker. So ist auch der Übergang vom Tape zur eigentlichen Hülle der Maus, zum Beispiel auf dem Rücken, deutlich spürbar.

Bei Nyfter sind sogar Klebestreifen für die Daumentasten mit dabei. So stehen diese genauso weit raus wie ohne das Tape. Die Klebestärke scheint sehr stark. Wir sind gespannt, wie sich das Tape nach ein paar Wochen und Monaten schlägt.

Griptape
Das Tape bringt auch einen neuen Look mit.

Tipps für die Anbringung

Eigentlich ist die Anbringung des Griptape an die Gaming-Maus ganz einfach, trotzdem gibt es ein paar Dinge, die du hier beachten solltest. Erst einmal solltest du natürlich ausmachen, welcher Klebestreifen wo auf die Maus hingehört.

Beim Kleben selbst solltest du dir etwas Zeit lassen, damit du das Tape präzise an der Maus anbringen kannst. Ansonsten steht es an den Seiten über und stört sich beim Zocken. Zu guter Letzt versuche das Tape ohne Blasen glatt auf der Maus anzubringen. Die können nämlich auch stark beim Spielen stören.

Wir hoffen, das war hilfreich. Hast du schon einmal Griptape für deine Maus benutzt? Was sind deine Erfahrungen? Lass es uns gerne in den Kommentaren wissen.