RiftFeed | Der günstigste Gaming-PC für League of Legends: So billig…
Für LoL muss es definitiv kein High-End-PC sein, so billig kannst du spielen.

Der günstigste Gaming-PC für League of Legends: So billig kannst du LoL zocken

Hardware
Gaming PC LoL Artwort


Ein passender Gaming-PC für League of Legends ist verdammt günstig. Zumindest wenn man nach den offiziellen Systemanforderungen des Spiels geht. Um herauszufinden, wie viel du mindestens ausgeben musst, wenn du LoL spielen willst. Haben wir einen Gaming-PC mit den minimalen und den empfohlenen Anforderungen zusammengebaut.

Dafür haben wir Preise für die einzelnen Komponenten von Geizhals und auch Ebay rausgesucht. Einige der Teile sind einfach schon so alt, dass ihr sie gar nicht mehr neu kaufen könnt. In der Liste zeigen wir, wie günstig ihr einen LoL-PC bauen könnt.

Der minimale PC für LoL

  • Prozessor: Intel Core i3-530; Preis: ca 15 Euro 
  • Grafikkarte: GeForce 9600GT; Preis: ca 30 Euro
  • RAM: 2 GByte; Preis: ca 15 Euro 
  • Speicher: 16 GByte HDD; Preis: ca 15 Euro (500 GByte HDD)
  • Mainboard: ca 70 Euro
  • Netzteil: ca 30 Euro 
  • Gehäuse: ca 60 Euro 
  • Gesamtpreis: 235 Euro

Der minimal erforderliche PC für League of Legends beinhaltet einige sehr alte Komponenten, vor allem die Grafikkarte und der Prozessor. Wenn ihr mit diesem PC etwas anderes tun wollt als LoL zocken, könnte das schwierig werden, da die Rechenpower insgesamt sehr gering ist.

Dafür ist der Preis aber auch extrem günstig. Für den gesamten PC bezahlt ihr nur rund 235 Euro, danach müsst ihr ihn natürlich noch zusammenbauen. In Zeiten, wo Grafikkarten gerne mal das Doppelte von der UVP kosten, ist das aber schon sehr günstig.

Der empfohlene PC für LoL

  • Prozessor: AMD Ryzen 3 1200; Preis: ca 75 Euro
  • Grafikkarte: GeForce 560; Preis: ca 50 Euro
  • RAM: 4 GByte; Preis: ca 15 Euro
  • Speicher: 16 GByte HDD; Preis: ca 15 Euro (500 GByte HDD)
  • Mainboard: ca 45 Euro
  • Netzteil: ca 30 Euro
  • Gehäuse: ca 60 Euro
  • Gesamtpreis: 290 Euro

Auch wenn wir nach den empfohlenen Systemanforderungen gehen, kommst du mit unter 300 Euro noch sehr günstig davon für einen neuen PC. Auch wenn neu hier gar nicht unbedingt zutreffend ist. Denn auch hier kannst du einige Komponenten gar nicht mehr neu bekommen, da sie schon so alt sind.

Dabei solltest du beachten, dass diese PCs sich wirklich fast nur für League of Legends eignet. Wenn du mit deinem PC auch noch andere Spiele zocken willst, solltest du wahrscheinlich etwas mehr für einen richtigen Gaming-PC ausgeben.

Sollte das der Fall sein, findest du einige hilfreiche Tipps zum PC-Bau im Kaufberater von Euronics. Dort findest du auch Angebote für fertige Gaming-PCs, wenn du deinen Rechner nicht selbst zusammenbauen möchtest.

Auch mein Kollege Dansen hat noch weitere Tipps für dich, wenn du einen Gaming-PC zusammenbauen willst:

Für mehr Hardware-Themen rund um League of Legends, schau gerne öfter im Hardware-Bereich von Riftfeed vorbei.