RiftFeed | Hifi-Kopfhörer vs Gaming-Headset: Wer macht was besser?
Die beiden sind doch recht unterschiedlich

Hifi-Kopfhörer vs Gaming-Headset: Wer macht was besser?

Hardware
Gaming headset vs kopfhörer
Auch Gamer können Kopfhörer zum Zocken nutzen

Wenn du dein Gaming-Setup zusammenstellst, ist eine wichtige Frage oft: Nutze ich Lautsprecher oder ein Headset? Ist die Antwort “Headset” stellt sich gleich die nächste Frage: Welche Art von Headset sollte ich benutzen?

Grundsätzlich können wir hier zwischen zwei Arten unterscheiden. Das ist zum einen das klassische Gaming-Headset und zum anderen Hifi-Kopfhörer oder einfach Kopfhörer. Diese nutzt du in der Regel zum Musik oder Podcast hören unterwegs. Du kannst sie ans Smartphone anschließen oder an dein Soundsystem.

Was ein Gaming-Headset ist, brauche ich dir wahrscheinlich nicht erklären. Das ist speziell fürs Gaming gemacht und kommt so gut wie immer mit einem Mikrofon daher, mit dem du mit deinen Mitspielern kommunizieren kannst. Du kannst aber sowohl Kopfhörer als auch ein Gaming-Headset zum Zocken verwenden. Wir klären, was die Unterschiede sind und welcher Headset-Typ sich am besten für dich eignet.

Sound: Ganz klar Geschmackssache

Da es die Hauptaufgabe eines Headsets ist, den Sound auf deine Ohren zu bringen, fangen wir mit dieser Kategorie an. Ob Gaming-Headset oder Kopfhörer hier besser abschneiden, ist allerdings gar nicht so einfach zu bestimmen. Das ist nämlich vorrangig Geschmackssache. Ein großer Unterschied liegt hier in den Soundprofilen der beiden Kopfhörer-Arten.

Kopfhörer sind vor allem dafür gemacht, Musik zu hören und Filme und Serien zu schauen. Dafür eignet sich ein möglichst neutraler, sauberer Sound am besten. So kann die Musik oder Film seine Stärken zeigen. Gaming-Headsets auf der anderen Seite haben eher ein warmes und druckvolles Soundprofil, was zum Beispiel Schüsse oder Schritte von Gegnern hervorhebt.

Keines der beiden ist definitiv besser oder schlechter. Am Ende des Tages kommt es immer darauf an, was sich für dich besser anhört. Neben dem Soundprofil ist auch die Soundqualität entscheidend.

In beiden Kategorien gibt es Geräte mit guter und schlechter Soundqualität, weshalb es auch hier keinen klaren Gewinner gibt. Hier solltest du schauen, dass du Headsets oder Kopfhörer vor Herstellern kaufst, von denen du weißt, dass sie gute Qualität liefern und dir vor dem Kauf ein paar Reviews online anschauen.

Qualität: Kopfhörer haben die Nase vorne

Mit Qualität meinen wir die Qualität der Materialien und wie sie verbaut sind. Logischerweise gibt es auch hier solche und solche in beiden Kategorien. Ein klarer Gewinner lässt sich also nicht ausmachen.

Was sich aber sagen lässt ist, dass Kopfhörer in der Regel eine bessere Qualität und Langlebigkeit haben. Das liegt daran, dass sie mehr Budget dafür aufbringen können. Ein Gaming-Headset hat ein Mikrofon, das oft abnehmbar ist, viele Knöpfe, Features wie Surround-Sound und mehr.

Kopfhörer auf der anderen Seite können ihr Budget in der Regel gezielter einsetzen. Hier liegt der Fokus auf Soundqualität und Materialien. Kopfhörer mit einem ähnlichen oder gleichen Preis wie ein Gaming-Headset bieten darum oft bessere Qualität und Langlebigkeit. Einige Kopfhörer aus dem Premiumsegment kannst du auch nach Jahrzehnten noch problemlos nutzen.

Features: Mehr beim Gaming-Headset

Einige der Features haben wir schon in der vorherigen Sektion angesprochen. Hier bekommst du mit dem Gaming-Headset auf jeden Fall mehr, wie zum Beispiel das Mikrofon. Die meisten Kopfhörer haben heutzutage zwar auch eines verbaut, damit du zum Beispiel telefonieren kannst. Im Gaming-Headset ist das aber oft an einem Arm befestigt und du kannst es abnehmen oder einfahren.

Da die Übertragung deiner Stimme fürs Gaming ein wichtiger Faktor ist, bekommst du mit dem Gaming-Headset oft auch bessere Mikrofonqualität. Außerdem bekommst du bei Gaming-Headsets oft Buttons an der Hörmuschel, mit denen du zum Beispiel die Lautstärke einstellen kannst, das Mikrofon muten oder den Soundunterschied von Spiel zu Mitspielern regeln.

Kopfhörer sind da einfacher gestrickt und bringen diese Features oft nicht mit.

Preis: Für Kopfhörer kannst du mehr, aber auch weniger ausgeben

Auch hier gilt das Gleiche wie bei den anderen Kategorien: Es gibt solche und solche. Allerdings gibt es doch einen großen Unterschied. Die Preisspanne von Kopfhörern ist um einiges größer. Billige Kopfhörer bekommst du schon für unter 10 Euro, während du für die teuersten Modelle gut und gerne mehrere 1.000 Euro ausgeben kannst.

Bei Gaming-Headsets bewegt sich die Spanne eher im Bereich zwischen 30 Euro für günstige und 300 Euro für die Premium-Modelle.

Fazit: Jeder hat seine eigenen Vorlieben

Für Kopfhörer spricht, dass du oft eine bessere Qualität für den gleichen Preis bekommst und einen neutralen Sound. Ob der dir besser gefällt oder nicht, ist Geschmackssache. Dafür verzichtest du aber auf den warmen, druckvollen Sound des Gaming-Headsets. Damit bekommst du oft auch ein besseres Mikrofon und weitere Features wie Kontrollelemente an der Hörmuschel oder integrierten Surround-Sound, damit du Schüsse und Schritte besser ausmachen kannst.