RiftFeed | In-Ear oder Over-Ear Kopfhörer: Was ist besser fürs Gaming?
Du Entscheidest welche Kopfhörer am besten zu dir passen

In-Ear oder Over-Ear Kopfhörer: Was ist besser fürs Gaming?

Hardware
Logitech G Pro X League of Legends

Wenn es um Kopfhörer geht unterscheiden wird generell in zwei Kategorien: In-Ear-Kopfhörer und Over-Ear-Modelle. Es gibt auch On-Ear-Kopfhörer, welche auf den Ohren sitzen, diese spielen aber in der Gaming-Langschaft so gut wie keine Rolle, weshalb wir sie für diesen Artikel außen vor lassen.

Hier schauen wir uns an welche Art von Kopfhörern sich am besten fürs Gaming eignet und welche Vorteile die jeweiligen Modelle bieten. Vorweg sei aber schon gesagt, dass es nicht den einen Gewinner gibt. Am Ende des Tages ist das stets eine Frage deiner persönlichen Vorlieben und wie du dein Headset verwendest.

Das sind die Vorteile von Over-Ear-Kopfhörern

Over-Ears kommen meistens als Headset. Das bedeutet ein Mikrofon ist bereits im Kopfhörer integriert. Das kann auch ein Ansteckmikrofon sein, welches du abnehmen kannst. Mit dieser Art von Kopfhörer musst du also in den seltensten Fällen auf ein externes Mikrofon zurückgreifen, vor allem wenn es sich um ein Gaming-Headset handelt.

Die Größe der Over-Ears kommt ihnen sehr zugute. Denn sie sollten, wie der Name schon sagt, mindestens groß genug sein, um sich über deine Ohren stülpen zu können. So hat diese Art von Headset genügend Platz, um große Soundtreiber zu verbauen, die ordentliche Klangqualität wiedergeben können. Oft sind hier bis zu 50 Millimeter große Treiber installiert.

Auch deswegen gehören Over-Ear-Kopfhörer in der Regel zu den Headsets mit der besten Klangqualität, für Musik und für Spiele. Das bedeutet auch, dass du die Sounds mit guten Over-Ears besser differenzieren kannst, was einen Vorteil im Spiel bringt.

Dazu hat die ohrumschließende Form noch eine weitere Funktion: Sie isoliert die Soundkulisse von außerhalb sehr gut. Das bedeutet mit dem Headset auf dem Kopf kannst du dich ganz im Spiel verlieren und nimmst Sounds von außen nicht so präsent wahr.

Der Tragekomfort ist mit Over-Ears ebenfalls oft sehr groß. Sie sitzen über dem Ohr, wodurch du sie auch bei längeren Sessions oft als wenig störend wahrnimmst. Natürlich kommt das auch immer stark auf das Modell selbst an. Wie schwer es ist, wie gut die Polsterung ist und ob es auf deinen Kopf passt.

Logitech G Pro X Headset
Das G Pro X von Logitech ist schlicht und gut. Quelle: Logitech


Ein Modell, was in der Kategorie der Over-Ear-Headsets für Gamer sehr gut abschneidet, ist das Logitech G Pro X. Das Headset ist schlicht gehalten, sieht aber echt schick aus. Dazu ist die Soundqualität sehr gut und das Mikrofon kannst du abnehmen, wenn du es nicht brauchst.

Das sind die Vorteile von In-Ear-Kopfhörern

Soweit klingt das so, als wenn die Over-Ears die ungeschlagenen Könige der Gaming-Headsets seien. Das ist allerdings nicht der Fall. Es gibt auch gute Gründe für die kleinen In-Ear-Kopfhörer für Gamer.

Auch bei dieser Art bringt die Größe echte Vorteile mit. Der kleine Formfaktor macht die Ohrstöpsel nämlich deutlich transportabler, wodurch du sie überall mit hinnehmen kannst, ohne viel mit herumschleppen zu müssen. So kannst du sie in Bus, Bahn und Flugzeug verwenden oder sie problemlos mit zur nächsten LAN-Party nehmen.

Die gute Isolation ist bei In-Ears ebenfalls gegeben, allerdings auf eine andere Weise. Hier sitzen die Kopfhörer nämlich in deinem Hörkanal. Wenn diese gut passen, blockieren sie genau dort die Geräuschkulisse von außen. Bei guten Modellen ist das sogar eine effektivere Methode, als die der Over-Ears.

In-Ear-Kopfhörer haben dazu oft einen Preisvorteil. Die kleinen Kopfhörer haben eine große Auswahl an Modellen, die oft etwas günstiger sind als ihre großen Kollegen. Trotzdem kannst du auch für In-Ears eine menge Geld ausgeben.

Aionic4 Shure
Die Aionic4 von Shure sind recht euer, aber dafür gute In-Ears. Quelle: Shure


Das beweisen die Aionic4 von Shure, die wir erst kürzlich ausführlich getestet haben. Dabei haben die In-Ears in League of Legends und anderen Spielen eine sehr gute Figur gemacht. Alle Details zu den High-End-In-Ears findest du in diesem Artikel:

Wir haben In-Ear-Kopfhörer fürs Gaming getestet und waren positiv überrascht!

Fazit: Welche Kopfhörer eignen sich besser?

Wir tendieren hier zu den Over-Ear-Headsets fürs Gaming, da sie oft eine bessere Soundqualität bieten, das Mikrofon gleich mitbringen und für langen Tragekomfort sorgen. Allerdings können High-End-In-Ears wie die Aionic4 hier locker mithalten.

Diese kannst du dazu noch leicht transportieren und überall nutzen. Wenn du viel Unterwegs bist oder die Kopfhörer auch am Smartphone nutzen willst, sind die In-Ears darum eine gute Wahl. Dazu bekommst du viele Modelle etwas günstiger.

Mein Kollege und Streamer Dansen hat sich mit dem Thema auch noch einmal in Videoform beschäftigt: