RiftFeed | Mit dieser Maus brauchst du keine Tastatur mehr, um LoL zu…
Roccat Kone XP Review

Mit dieser Maus brauchst du keine Tastatur mehr, um LoL zu spielen

Hardware
Roccat Kone XP League of Legends

Am 29. März 2022 ist die langersehnte Roccat Kone XP erscheinen. Das ist der Nachfolger der Roccat Kone Aimo Remastered. Wir konnten die Maus bereits für dich testen und haben gute Nachrichten: Sie eignet sich gut für MOBAs wie League of Legends. In unserem Review erfährst du auch warum.

Fangen wir erst einmal mit den Basics an: Im Lieferumfang bekommst du natürlich die Maus selbst, dazu ein wenig Papierkram und und einen Satz PTFE-Füße, falls die an der Maus abgenutzt sind. Hier hat Roccat scheinbar an die Langlebigkeit der Gaming-Maus gedacht.

Den Look finden wir ziemlich cool, das ist aber natürlich wie bei allem Geschmackssache. Die Seitenteile sind die gleichen, die auch bei der Kone Pro verbaut sind. Durch die Rillen sind sie schön griffig. Der Rücken ist leicht durchsichtig mit einer milchigen Beschichtung. Das lässt die RGB-Beleuchtung gut durchscheinen, leider ist das durchsichtige Element aber auch relativ rutschig.

Wenn dir die weiße Version nicht gefällt, kannst du die Kone XP auch in Schwarz bekommen. Mit 104 Gramm ist die Maus 26 Gramm leichte als sein Vorgänger, gilt aber noch nicht als ultraleichte Maus. Die Größe ist passend für die meisten Gamer, die Maus eignet sich auch für größere Hände und alle Griffarten.

Viele Tasten bringen dir Vielseitigkeit

Die Kone XP hat relativ viele Tasten, was vor allem MOBA und MMO-Spielern zugutekommt. Alleine an der linken Seite befinden sich vier Daumentasten an der oberen Seite. Diese kannst du zum Beispiel mit den Fähigkeiten deines Champions belegen. Dazu hat sie noch eine Taste an der unteren Seite, die du mit dem Daumen bedienen kannst.

Roccat Kone XP Seitenansicht
Auf die vier Tasten an der Seite kannst du zum Beispiel deine Fähigkeiten legen.

Letztere ist aber ein wenig ungünstig platziert, da wir sie in unserem Test öfter mal aus Versehen ausgelöst haben. Hier würde es auch helfen, wenn sie einfach ein wenig schwieriger zu aktivieren wäre.

Außerdem findest du zwei Tasten links von der linken Maustaste. Mit diesen regelst du die DPI der Maus. Auch diese sind eher schlecht platziert, da wir die mit dem linken Zeigefinger aus Versehen ausgelöst haben. Wenn du die DPI mitten im Spiel versehentlich verstellst, zielst du wahrscheinlich mit deinen Skill-Shots öfter mal daneben.

Interessant ist ebenfalls das Mausrad. Hier hat Roccat das Crystal-4D-Wheel verbaut. Das funktioniert einwandfrei und hat eine besondere Funktion. Neben hoch- und runterscrollen und dem Klick kannst du noch jeweils eine Aktion auslösen, indem du das Mausrad nach links und rechts neigst. So bekommst du zwei extra Tasten dazu.

Insgesamt kommt die Roccat XP mit Mausrad, DPI-Tasten, Daumentasten und den gewöhnlichen Buttons auf insgesamt 15 Tasten. Das sollte genug für Fähigkeiten und Items sein. Eventuell brauchst du dann nicht mal mehr eine Tastatur, um League of Legends zu spielen.

Die Technik: Alles auf dem neuesten Stand

In der Roccat Kone XP ist ein Owl-Eye-Sensor verbaut, der bis zu 19.000 DPI schafft. Das sollte auf jeden Fall genügend sein. Das ist ein fehlerfreier, optischer Sensor mit dem du eine Beschleunigung von bis zu 50G erreichst, was dich auf bis zu 400 Inches pro Sekunde bringt. Das ist nicht übermäßig viel, reicht aber für League vollkommen aus.

Als Switches sind die Titan Optical Switches unter der linken und rechten Maustaste verbaut. Die sind für bis zu 100 Millionen Klicks ausgelegt, was noch einmal zeigt, dass Roccat hier auf Langlebigkeit setzt. Mit der Maus bekommst du eine Polling-Rate von bis zu 1.000 Hertz, was einer Reaktionsgeschwindigkeit von einer Millisekunde entspricht.

Roccat KOne XP Vorderseite
Der durchsichtige Part ist etwas rutschig.

Auch das Kabel ist hochwertig verarbeitet. Das ist mit Stoff ummantelt und 1,80 Meter lang. Du kannst in der Kone XP bis zu 5 Profile speichern und sie so auch ohne die Software an allen Geräten mit deinen Einstellungen nutzen.

Fazit: Roccat Kone XP für League of Legends

Die Roccat Kone XP eignet sich dank der vielen Tasten gut für MOBAs wie League of Legends. Leider sind einige der Tasten ungünstig platziert, sodass du die unter Umständen aus Versehen auslöst. Das ist allerdings schon unser größter Kritikpunkt zu Roccats neuer Maus.

Insgesamt bekommst du eine schicke Maus zu einem fairen Preis von rund 90 Euro. Unser Review findest du hier auch noch einmal in Videoform:

Wenn du noch auf der Suche nach einem passenden Headset für LoL bist, haben wir auch das schon für dich getestet:

Wir haben In-Ear-Kopfhörer fürs Gaming getestet und waren positiv überrascht!