RiftFeed | Die Tastatur mit der leuchtenden Handballenablage: Roccat…
Insgesamt ein gutes Stück Hardware

Die Tastatur mit der leuchtenden Handballenablage: Roccat Vulcan 2 Max im Review

Hardware
Vulcan 2 Max
Die beleuchtete Handballenablage ist definitiv ein Highlight.

Diese Wochen haben wir eine hochwertige Gaming-Tastatur in voller Größe getestet. Dabei handelt es sich um das neueste Modell vom deutschen Hersteller Roccat: die Vulcan 2 Max. Sie zieht vor allem durch die RGB-Beleuchtung Augen auf sich. Aber auch technisch bringt sie einiges mit. Alle Details bekommst du von Dansen im Video:

Design und Verarbeitung

Highlight und Eyecatcher der Roccat Vulcan 2 Max ist die Beleuchtung. Wie schon bei anderen Roccat-Vulcan-Tastaturen ist diese sehr hell und wird durch die Aluminiumplatte auf der Oberseite noch einmal verstärkt. Das Besondere an der Vulcan 2 Max in Sachen RGB-Beleuchtung ist allerdings die Handballenablage.

Jetzt fragst du dich zurecht: Was hat die Handballenablage mit der Beleuchtung zu tun? Roccat hat sie aus milchig durchsichtigem Gummi gefertigt. Wenn du die Ablage an der Tastatur befestigst, leuchten RGB-Lampen von der Tastatur in die Handballenablage hinein. So sieht es fast so aus, als ob die Beleuchtung aus der Ablage selbst kommt.

Das ist ein sehr cooler Effekt, hat auf der anderen Seite aber den Nachteil, dass es komisch aussieht, wenn du die Ablage nicht nutzt. Denn dann scheinen RGBs aus der Unterseite der Gaming-Tastatur heraus.

Der Korpus der 2 Max ist aus Kunststoff gefertigt und gut verarbeitet. Das erkennst du vor allem daran, dass die Tastatur extrem stabil ist. Sie lässt sich kaum hin und her biegen. Sie fühlt sich sogar stabiler an als die Vulcan 2 Mini.

Vulcan 2 Max
Die Ablage wird mit Licht durchflutet.

Tasten und Switches

Unter den Tasten findest du die Titan-2-Switches. Das sind optisch-mechanische Switches mit Dual-LEDs, die den linearen roten Switches nachempfunden sind. Diese sitzen bombenfest in der Halterung und lassen sich gut betätigen. Nur die Keycaps, also die Abdeckungen oben drauf, haben uns im Test hin und wieder Probleme bereitet.

Die können nämlich etwas rutschig sein, was vor allem beim Zocken und beim schnellen Tippen Probleme bereiten kann. Allerdings sind die Keycaps austauschbar. So kannst du Caps von einem anderen Hersteller nutzen, wenn sie dir nicht gefallen.

An Multimedia-Tasten hat Roccat ebenfalls gedacht. Mit dabei ist wieder das aus der Vulcan-Reihe bekannte physische Drehrad, mit dem du die Lautstärke deines PCs regeln kannst. Außerdem bekommst du Tasten, womit du den aktuellen Song anhalten und abspielen kannst, sowie Tasten für den nächsten und vorherigen Song.

Details und Extras

Außerdem hat die Max 2 noch ein paar Eigenheiten, die nicht unerwähnt bleiben sollen. Das Kabel ist fest mit der Tastatur verbunden und am anderen Ende, dem, was in den PC kommt, bekommst du gleich zwei USB-Anschlüsse. Laut Roccat solltest du beide verbinden, wenn du mit USB 2.0 arbeitest. Hast du einen USB-3.0-Port, reicht es, wenn du eins der USB-Kabel einsteckst.

Wir hätten es besser gefunden, wenn das Kabel abnehmbar wäre und wenn es zudem nur einen Anschluss am anderen Ende hätte. Roccat begründet den Doppelanschluss durch die komplexe Beleuchtung und die Funktionen der Tastatur. Unserer Meinung nach ist es allerdings ein unschönes Detail.

Außerdem bekommst du ausklappbare Standfüße an der Rückseite und eine Polling-Rate von 1.000 Hertz. Das ist bei Gaming-Tastaturen heutzutage Standard.

Vulcan 2 Max
Auch von der Seite sieht die Tastatur schick aus.

Fazit

Insgesamt ist die Roccat Vulcan 2 Max eine sehr gute Tastatur. Sie bringt alles mit, was du zum Zocken brauchst und wenn dir der RGB-Look gefällt, bekommst du noch eine Lichtshow dazu. Gefällt dir die Handballenablage allerdings nicht, oder du nutzt keine Handballenablage, könnte die Tastatur etwas ungewöhnlich aussehen.

Eine weitere kleine Schwäche ist das nicht abnehmbare Doppel-Kabel. Wenn du darüber aber hinwegsehen kannst, bekommst du für rund 230 Euro eine richtig gute Tastatur.