RiftFeed | Die dritte Gaming-Maus der Familie: Steelseries Aerox 5 im…
Die Aerox-Mäuse von Steelseries sind mehr als gelungen

Die dritte Gaming-Maus der Familie: Steelseries Aerox 5 im Review

Hardware
Nautilus und Aerox 5 Steelseries

Mit der Aerox 5 in der kabelgebundenen Version haben wir nun die dritte neue Gaming-Maus von Steelseries aus der Familie getestet. Sie hat viele Ähnlichkeiten zur Aerox 5 Wireless und Aerox 9 Wireless, die wir auch schon näher beleuchtet haben. 

Dadurch, dass sie kabelgebunden ist, macht sie aber auch einiges anders. In unserem Video-Review seht ihr wie Kollege Dansen die kabelgebundene Maus unter die Lupe nimmt, darunter erklären wir euch die wichtigsten Änderungen in Textform.

In order to view YouTube video's, please accept the Google Fonts and marketing cookies.

Ultraleicht heißt hier wirklich ultraleicht

Ultraleichte Gaming-Mäuse sind ein Trend der letzten Jahre. Die Nager werden immer leichter und leichter. Aus diesem Trend hat sich auch das Gittermuster entwickelt, was dazu dienen soll, Gewicht bei der Hülle einzusparen. Das hat bringt die Aerox 5 ebenfalls mit und es sich richtig gut aus. Vor allem, da die Unterbodenbeleuchtung von unter der Maus durch das Gitter hindurch scheint.

Für eine ultraleichte Maus ist die kabelgebundene Version wie gemacht, denn diese hat einen entscheidenden Vorteil: Sie braucht keinen Akku. Der ist nämlich relativ schwer, gemessen am Gesamtgewicht der Maus, was wir auch im direkten Vergleich zwischen der Steelseries Aerox 5 und der Aerox 5 Wireless sehen. Die kabellose Version wiegt 75 Gramm, wo die kabelgebundene Version 8 Gramm einsparen kann und insgesamt auf 66 Gramm kommt - und das bei fast identischer Hardware.

Weitere Gaming-Mäuse von allen möglichen Herstellern findest du im Euronics-Shop.

Steelseries Aerox 5 bon oben
Die RGB-Beleuchtung befindet sich unter der Maus, leuchtet aber durch das Gitter hindurch. Quelle: Steelseries

Die Tasten sind Top

Die Tasten der Aerox 5 konnten uns in allen Aspekten überzeugen und das in gleich dreierlei Hinsicht: Anordnung der Tasten, Klickgefühl und Anzahl der Tasten. An der rechten Seite der Maus findest du zwei Daumentasten, angeordnet wie bei den meisten Gaming-Mäusen. Darüber befindet sich eine Besonderheit der Aerox 5: Eine längliche Taste, die wie ein Kippschalter arbeitet. Du kannst sie nach oben oder unten neigen und so jeweils einen Tastendruck auslösen.

Ebenfalls an der Seite aber etwas weiter vorne befindet sich schließlich noch eine etwas größere graue Taste, die die Funktion eines Sniper-Buttons einnimmt. Damit kannst du zum Beispiel die DPI für präzise Sniper-Schüsse kurzfristig verstellen. Du kannst der Taste aber jede Funktion zuweisen, die sie deiner Meinung nach haben soll, denn sie ist frei programmierbar, wie alle Tasten der Maus.

Auch die linke und rechte Maustaste sind gut gelungen und lassen sich super bedienen. Als Switches sind hier die Next-Gen Golden Micro Switches verbaut. Die halten mehr als 80 Millionen Klicks aus und sind dazu noch mit IP54 verifiziert. Sie sind also zu einem geringen Grad wasser- und staubabweisend.

Insgesamt haben alle Tasten der Maus einen guten Druckpunkt und fühlen sich schön knackig an. Wie eingangs schon erwähnt, gefällt uns dazu auch die Anzahl und Anordnung. Es sind nicht zu viele oder zu wenige und alle Tasten können wir problemlos erreichen.

Technik ist astrein

Bei der Technik der Aerox 5 ist alles auf dem neuesten Stand. Im Inneren arbeitet ein Custom TrueMove Air Sensor, der Steelseries’ 1-zu-1-Tracking-Technologie nutzt. Die Technik soll dafür sorgen, dass deine Bewegungen realitätsgetreu in das Spiel umgesetzt werden und Tester Dansen ist mehr als überzeugt davon.

Der Sensor schafft bis zu 18.000 DPI, was mehr als genug ist. Die Reaktionszeit liegt bei nur einer Millisekunde, wenn ihr die Polling-Rate auf 1.000 Hertz einstellt. Wie das geht, zeigen wir euch oben im Video.

Steelseries aerox 5 von der Seite
Auch von der Seite macht die Aerox 5 eine gute Figur. Quelle: Steelseries

Fazit: Ein weiterer Top-Eintrag in die Familie

Genau wie die anderen beiden Mäuse der Aerox-Familie ist auch die Aerox 5 top verarbeitet, hat die neueste Technik verbaut und gute Tasten. Die Maus kostet rund 90 Euro, was unserer Meinung nach ein fairer Preis für eine sehr gute Maus ist. Falls dir die Maus aber trotzdem nicht zusagt und du zum Beispiel eine waschechte MOBA-Maus bevorzugst, schau gerne in diesem Artikel vorbei:

Die 4 besten MOBA-Mäuse für League of Legends 2022