RiftFeed | Seraphines originale Ult sah komplett anders aus
Kommt mir bekannt vor...

Seraphines originale Ult sah komplett anders aus

Champions
Seraphine Original Ultimate
Wie sah ihre originale Ult aus? | © Riot Games

Wenn man den Namen Seraphine hört, dann denken viele an Sona. Nach ihrem Release wurde sie von vielen also Sona 2.0 bezeichnet und viele waren der Meinung, dass Seraphine Sonas Rework hätte sein können. Nun, jetzt sind ein paar neue Infos ans Licht gekommen, die unsere Sichtweise komplett verändert hätte. 

In einem Stream enthüllte der Leiter des Design-Teams, Riot August, einige Infos zu Seraphine und wie sie eigentlich eine ganz andere Ulti zu Beginn hatte. Mit dieser Ulti, wäre sie ein komplett anderer Champion gewesen. Was genau waren Riots erste Pläne mit Seraphine? 

Was war Seraphine's originale Ult?

Ursprünglich sollte Seraphine eine ganz neue Mechanik haben. Ein Riot Mitarbeiter, Jeevan Sidhu, erklärte, dass sie die 'Mesmerize'-Mechanik in ihr Kit einbauen wollten. Scheinbar sollte sie ihre Ult aufladen können und einen Gegner dann damit hypnotisieren. Den hypnotisierten Gegner hätte sie dann kontrollieren können und mit ihm hätte sie dann die Gegner angreifen können. 

Wenn ihr jetzt denkt, das hört sich doch nach Renatas Ult an, dann liegt ihr richtig. Sidhu erklärte, dass es so ziemlich die gleiche Ulti wäre. Scheinbar hat Riot das Konzept von Seraphine einfach auf Renata gepackt. 

Wann wurde Seraphines Ult entwickelt? 

Die originale Seraphine hatte nicht nur eine komplett andere Ult, sondern sie wurde bereits vor vier Jahren konzipiert. Scheinbar wurde ihr Konzept schon in 2018 verkörpert und zwei Jahre später, 2020, ist sie dann veröffentlicht worden. Ursprünglich hätte sie einer der Gründungsmitglieder von K/DA sein sollen. 

Das war ein kleiner Einblick in die Entwicklung von Seraphine und es ist interessant zu sehen, wo ein Konzept anfängt und was am Ende dabei rauskommt. Sie wird wohl Sona 2.0 bleiben oder ändert das eure Meinung?