RiftFeed | MSI Recap: RNG verteidigt Titel gegen T1
T1s erste Playoff Niederlage dieses Jahr

MSI Recap: RNG verteidigt Titel gegen T1

News
RNGFans-2905
RNG Fans können stolz auf ihre Mannschaft sein. | © Riot Games

RNG besiegt T1 in einer 5-Spiele Serie, um den hartumkämpften Titel zu verteidigen. Es war ein ständiges hin und her, aber am Ende konnte sich RNG jedoch durchsetzen.

Das Mid-Season-Invitational kam am Sonntag mit einem Kampf der Titanen zum Ende. Beide Mannschaften dominierten die Gruppenphase und hatten auch in der Rumble-Stage wenige Probleme. Selbst im Halbfinale zeigten beide Mannschaften, warum sie ins Finale gehörten.

RNG konnte ohne große Probleme EG (NA) besiegen, während T1 ihre europäischen Gegner G2 komplett zerstörten. Die 2 besten Mannschaften trafen im Finale aufeinander, wer würde zum ersten 3-Fachen MSI Meister gekrönt werden?


RNG kam in der ersten Runde dominant herausgeschossen und konnte T1 unter viel Druck setzen. Sowohl ihr Top-Laner als auch ihr AD-Carry konnten einen großen Item-Vorteil erspielen. Was sich auch in den Late-Game Teamfights zeigte, wo RNG T1 einfach komplett überrollte.


Das zweite Spiel fing sehr ausgeglichen an, allerdings konnte T1 sich dank Faker und Gumayusi schließlich in der 23. Minute durchsetzen, als sie einen 3v5 Fight in dem Baron-Pit für sich entscheiden konnten. Mit dem Baron-Buff aktiv, konnte RNG nicht mehr mithalten und die Koreaner fuhren im zweiten Match ihren ersten Sieg ein.


Im dritten Spiel fiel T1 sehr untypisch im Early Game zurück und hatte große Probleme damit, mit RNG mitzuhalten. In der 20. Minute hatte RNG eine Tower-Führung von 5-1 und zusätzlich noch eine ziemlich große Gold Advantage. Diese Führung zeigte sich 2 Minuten später, als T1 einen Teamfight einging. Auch wenn der Teamfight sehr knapp ausfiel, war T1 einfach zu weit hinten und konnte nicht genug Schaden an RNG ausrichten. Die Teamfight Niederlage führte wieder zu einem Baron von RNG, den sie dann in den Sieg umwandeln konnten.


Für T1 kam das Aufgeben nicht in Frage und das zeigte sich im vierten Spiel der Serie. Hier spielte Gumayusi auf Jinx wieder die Hauptrolle, während Keria eine beeindruckende Tahm Kench Leistung ablieferte. Wie in den anderen Spielen auch, kam es hier zu einem Fight um den Baron, den T1 dieses Mal gewinnen konnte. Gegen den Baron-Buff war RNG wieder hilflos, was dann zum erneuten Sieg T1s führte.


Das fünfte und letzte Spiel wurde von RNG komplett dominiert. Auch hier verlor T1 das Early Game und RNG gab ihnen keine Chance, wieder in Spiel zu kommen. RNGs Jungler Wei lieferte auf Viego eine Jungle-Masterclass ab und konnte Faker in der Mid-Lane komplett aus dem Spiel nehmen.

Als RNG dann die Mountain-Soul für sich holen konnte, war die Mannschaft von T1 viel zu weit hinten, um dagegen etwas anrichten zu können. Auch dieses Spiel endete mit dem Baron-Buff, den sich natürlich RNG schnappen konnte. Insgesamt eine sehr enttäuschende Leistung von T1 im fünften Spiel, jedoch eine makellose Bilanz von RNG, die ihren MSI 2021 Titel damit erfolgreich verteidigt haben.


MSI ging mit einer Feier zu Ende, bei der sich Wei den MVP Titel sicherte. Nach einer kurzen Verschnaufpause gehts für die Mannschaften im Summer-Split weiter, wo sie sich für Worlds 2022 qualifizieren wollen.