RiftFeed | Die meistgespielten Champions in der MSI 2022 Gruppenphase
Welche Champs haben wir in der MSI Gruppenphase am meisten gesehen?

Die meistgespielten Champions in der MSI 2022 Gruppenphase

Esports
Viego Jungle
Wie oft wurde Viego gepickt? | © Riot Games

Die Gruppenphase der MSI 2022 sind zu Ende und wir haben einen interessanten Einblick in die Meta erhalten. Welche Champs dominieren die Pro-Szene, und welche Picks sollten in der Rumble-Phase lieber nicht so oft auftreten?

Etwa 50 % der Teams verbleiben und sind in die Rumble-Phase weitergezogen. Welche 4 verbleiben für die Knockout-Stage? Lasst uns zuerst einen Blick auf die wichtigsten Champs der Gruppenphase werfen.

Die meistgespielten Champions in der MSI 2022 Gruppenphase

Top Lane: Gwen

Kein anderen Top-Lane Pick hatte so viel Einfluss auf das Spiel, wie Gwen. Sie wurde 17-mal gepickt (darunter auch 2-mal in der Mid-Lane), was sie zu einem der meistgepickten Champs in der Gruppenphase macht. Wenn es um Top-Laner geht, kann Gwen einfach alles. Sie hat unglaublichen Sustain, Damage Output und Play-making-Abilities und kann einen Teamfight komplett drehen und für sich entscheiden. 

Gwen Cafe Cuties
Dieser Top-Laner ist einfach nicht zu stoppen. | © Riot Games

Neben den 17 Picks, wurde sie auch 11-mal gebannt und hat trotzdem eine unglaubliche Win-Rate von 76,5 %. Ziemlich sicher, wir werden in der Rumble-Stage viel mehr Gwen zu sehen bekommen. 

Jungle: Viego

Viego wurde in der MSI Gruppenphase 16-mal ausgewählt. Er ist in der Lage den Jungle sehr schnell zu clearen und kann mithilfe seiner Ulti extrem viel Schaden verursachen. Das sind nur einige Gründe, warum Viego so beliebt ist. Aber, wie steht es um seine Win-Rate?

Im Gegensatz zu Gwen, konnte Viego nur 5 Siege verzeichnen und liegt damit bei einer Win-Rate von 31,3 %. Trotz der schlechten Win-Rate, kann Viego in den richtigen Händen immer noch sehr viel Potenzial aufweisen. Wei, ist einer dieser Spieler, der den Champ 2-mal auswählte und beide Spiele gewann. Zudem konnte er eine KDA von 7.0 verzeichnen und beweist somit, dass er der beste Viego Spieler in der MSI ist. 

Mid Lane: Twisted Fate

Twisted Fate wurde 11-mal in der Mid-Lane gepickt, konnte aber wie Viego auch nur sehr wenige Spiele für sich entscheiden. Trotzdem haben Teams enorm viel Respekt vor dem Champ und bannten ihn 13-mal. 

PAX Twisted Fate
Warum konnte er nur 4 Siege holen? | © Riot Games

Obwohl er nur 4 Siege in der Gruppenphase hatte, werden wir ihn wahrscheinlich öfters in der Rumble-Stage sehen, da er mit seiner Globalen Ulti enorm viel Druck auf der Map generieren kann. Zusätzlich können Spieler wie Faker und CaPs das volle Potenzial des Champs ausschöpfen. 

Bot Lane: Kai'Sa

Damit Kai'Sa nicht so oft in der Mid-Lane auftauchen würde, nerfte Riot ihren AP-Build kurz vor MSI. Allerdings hatten diese Änderungen keinen EInfluss auf AD Kai'Sa und wie man sieht, war sie sogar der meistgepickte Bot-Laner. 

Kai'Sa bot lane
Für flashy Plays genau der richtige AD-Carry | © Riot Games

Genau wie Twisted Fate wurde sie 11-mal ausgewählt, konnte aber mehr als die Hälfte ihrer Spiele gewinnen und eine Win-Rate von 54,5 % erzielen. Mit einem Early-Game-Support gepaart, kann sie die Laning-Phase dominieren und im Late-Game mit ihrer Ulti einfachen Zugang zu den gegnerischen Carries bekommen. Von Kai'Sa werden wir sicherlich mehr zu sehen bekommen. 

Support: Leona

Seit 2020 dominiert ein Champion die Support-Meta: Leona. Sie kann Fights kann einfach forcen und in den Kämpfen bietet sie viel CC und tankiness. Alles, was man sich von einem Top-Tier Support wünscht. 

Leona
Natürlich ist Leona die Nr. 1 | © Riot Games

Leona wurde 15-mal ausgewählt und konnte mit 7 Siegen eine 46 %ige verzeichnen. Auch wenn die Win-Rate sich im negativen Bereich befindet, ist sie dennoch viel höher als die Win-Rate von Nautilus, der am 2. meisten ausgewählt wird. Wir können auch in Zulunft mit viel Leona rechnen.