RiftFeed | Warum gibt es so wenige Monster-Champion in League?
Wir wollen Monster!

Warum gibt es so wenige Monster-Champion in League?

Champions
Lillia
Ist sie ein Monster? | © Riot Games

Die Ausbeute an Monster-Champions war in den letzten Jahren recht dürftig. Klar, wir haben Lillia im Jahr 2020 bekommen und 2021 wurde Vex veröffentlicht (übrigens die erste weibliche Yordle seit 2012). Aber das reicht uns nicht! Was fehlt, sind mehr dunkle Kreaturen-Champions, Monster, die nach dem Bösen streben.

Was hat sich also in der Design-Philosophie von Riot im Laufe der Jahre geändert? Wie kommt es, dass der letzte "echte" Monster-Champion, der keine humanoiden Züge hatte, eine verdammte schwebende Katze war?

Warum gibt es so wenige Monster-Champions? 

Mitte 2021 lud Riot Reav3 einen Blogbeitraghoch, in dem er die Gründe für die Designentscheidungen für Champions in League of Legends erläuterte. Wie kommt es, dass immer mehr Menschen erschaffen wurden, während Kreaturen der Leere, Yordles und andere Monster vergessen wurden?

Reav3 erklärte in dem Blogpost, dass Riot nach umfangreichen Untersuchungen herausgefunden hat, dass die Community sich besser mit menschlichen Champions identifizieren kann, weshalb das Champion-Team begann, sich auf die Erstellung von Champions mit menschlichem Vorbild zu konzentrieren.

Im Jahr 2018 hat das Champion-Team damit begonnen, mehr "allgemein ansprechende Champions" zu erstellen, während 30 % der Champions (einschließlich VGUs) als sogenannte "Nischen-Champions" dienen. Zu den Nischen-Champions würden eher Monster-Champions gehören, da sie nicht so im Fokus der Öffentlichkeit stehen.

Durch die Änderung ihrer Strategie führte Riot die Regel ein, einen Kreaturen-Champion pro Jahr zu erschaffen. So weit, so gut. Leider schloss die Kategorie auch humanoide Champions mit ein. Dank diesem Fehler gibt es in League of Legends aktuell eine verschwinden kleine Besetzung an Monsterchampions. Lillia, Vex und andere humanoide Champions wurden auch als "Monster" oder "Kreaturen" gezählt.

Kog'Maw
Wir wollen mehr Leere! | © Riot Games

Wird es in Zukunft mehr Monster-Champions geben?

Ja, es wird mehr Monster-Champions in League of Legends geben. Im selben Blogpost erklärte Reav3 auch, dass das Champions-Team statt mit zwei Kategorien, Menschen und Kreaturen, nun mit drei Kategorien arbeitet: Menschen, Humanoide und Kreaturen.

Zu den Kreaturen gehören jedoch nicht nur Monster. Champions wie Yuumi fallen ebenfalls mit rein. Sie ist im Grunde die Antwort darauf, dass es nicht genug "niedliche" Kreaturen-Champions gab... aber mal ehrlich, wer findet Kog'Maw nicht niedlich?

Machen wir uns also bereit und warten wir auf mehr Kreaturen-Champions im Jahr 2022!