RiftFeed | LoL Worlds 2023: Alles über das neue Format und den…
Ab nach Südkorea!

LoL Worlds 2023: Alles über das neue Format und den Austragungsort

News
Faker and Deft Worlds 2023
Will either of these players be able to make it to the finals? | © Riot Games

Endlich ist es an der Zeit: Riot überarbeitet das Format der League of Legends Weltmeisterschaft. Aus allen Ankündigungen, die zum Start der LoL Season 2023 gemacht wurden, scheint das die einzig positive zu sein.

Wir werden jetzt einen Blick auf alle Änderungen an der League of Legends Weltmeisterschaft werfen, die uns 2023 erwarten. Welche Teams können teilnehmen und wo findet das Turnier überhaupt statt? Mittlerweile hat Riot Licht ins Dunkle gebracht.

LoL Worlds 2023 finden in Südkorea statt

Nach fünf Jahren ist es wieder so weit: Die LoL Worlds finden 2023 zum dritten Mal in Südkorea statt. Welche Städte und Arenen als Austragungsorte dienen, ist noch nicht bekannt, aber eins wissen wir jetzt schon: Das wird ein Fest! Worlds in Korea sind immer besonders, die Fans sorgen für eine unglaubliche Atmosphäre.

Als die League of Legends Weltmeisterschaft das letzte Mal in Südkorea stattfand, konnte Invictus Gaming sich den ersten Weltmeistertitel sichern, und damit auch den ersten für die chinesische LPL. Schafft es dieses Jahr ein südkoreanisches Team mit Heimvorteil den Titel zu holen, oder schafft ein Herausforderer aus NA oder EU das Unmögliche?

In order to view YouTube video's, please accept the Google Fonts cookies.

Riot stellt brandneues Format für LoL Worlds vor

Während des Kickoff-Event 2023 wurde neben den News über die Worlds auch bestätigt, dass das Mid-Season Invitational dieses Jahr in London stattfinden wird. Auch mit einem neuen Format! Aber darum geht es in diesem Artikel nicht, wir wollen uns erstmal die Änderungen am größten Esports-Event des Jahres anschauen.

Die neue Worlds Qualifying Series

Schon bevor die Worlds überhaupt losgehen, hat Riot schon Änderungen angedacht. Dieses Jahr werden in der brandneuen Worlds Qualifying Series (WQS) zwei Teams gegeneinander antreten, um sich den letzten Platz bei den Worlds zu sichern. Dabei handelt es sich um die vierten Seeds der LCS und der LEC, die sich in einem Best-of-Five messen werden. 

Riot hat bereits bestätigt, dass die WQS in den kommenden Jahren noch größer werden soll, doch in 2023 sind es erstmal nur die beiden Teams der LCS und LEC, die daran teilnehmen.

LoL Worlds Play-In Stage

Wie gewohnt wird es 2023 auch wieder eine Play-In Stage geben. Dieser Teil des Turnier ist die erste richtige Stage der Worlds, in der acht Teams gegeneinander antreten. Sie werden in zwei Gruppen unterteilt und spielen im Double-Elimination-Format gegeneinander. Jedes Match in diesem Teil der Play-Ins wird als Best-of-Three gespielt. 

Die vier besten Teams treten dann in Best-of-Fives gegeneinander an, um die zwei Teams der Play-Ins zu bestimmen, die es in die nächste Runde der Worlds schaffen. In diesen zwei Matches treten jeweils die Teams aus dem Gewinner-Turnierbaum gegen die Teams an, die sich im Verlierer-Turnierbaum durchsetzen konnten.

Worlds Play-In Stage
Endlich ist es soweit: Double Elimination bei den Worlds! | © Riot Games

LoL Worlds "Stage 2" mit neuem Format

Die zweite Stage des Events wurde wirklich komplett auf den Kopf gestellt. Raus mit den vier Vierergruppen und rein mit dem Format, das Riot beim Demacia Cup 2022 ausprobiert hat: Das "Swiss Format" oder Schweizer System.

In dieser Stage treten insgesamt sechzehn Teams gegeneinander an, vierzehn davon direkt qualifiziert und zwei über die Play-Ins. In diesem Format treten nur die Teams gegeneinander an, die die selbe Anzahl an Siegen und Niederlagen haben. Das bedeutet, dass die Begegnungen in der ersten Runde per Zufall ausgelost werden.

Es werden insgesamt fünf Runden im Schweizer System gespielt. Dann haben acht Teams drei Siege geholt, und drei andere Teams drei Niederlagen. Die Spiele in der "Swiss Stage" sind Best-of-Ones, nur wenn es um das Ausscheiden oder Weiterkommen eines Teams geht, wird ein Best-of-Three gespielt.

In diesem Format könnte es für manche Teams bereits nach drei Spielen vorbei sein, während andere erst nach fünf Runden wissen, ob sie weiterkommen oder ausgeschieden sind. Wenn euch noch nicht alles klar ist, dann hat Riot eine Grafik vorbereitet. Die ist doch wunderbar übersichtlich und sofort verständlich, oder?

LoL Worlds Swiss Format
Sieht ein wenig verwirrend aus, aber nach eingehendem Studium ergibt dieses Schema einen Sinn... | © Riot Games

Die Worlds Knockout-Stage

Die letzte Stage des Events ist die einzige, an der sich nichts geändert hat. Es ist immer noch die gute, alte Knockout-Stage, die wir aus den letzten Jahren kennen. Acht Teams treten in den Viertelfinals an, vier kommen weiter ins Halbfinale und im großen Finale wird dann das neue Weltmeisterteam gekrönt.

Im Großen und Ganzen sieht es so aus, als wolle Riot Esports 2023 auf ein neues Level heben. Während die weiteren Ankündigungen für 2023 eher mager ausfielen, gibt es im LoL-Esports einiges, auf das wir uns freuen dürfen. Mal schauen, was uns noch so erwartet!

This article contains affiliate links as indicated by the shopping cart icon. Please read the article carefully before clicking any links.