RiftFeed | G2 gründet erstes weibliches League of Legends Team
Europas beste Esportlerinnen vereint

G2 gründet erstes weibliches League of Legends Team

Esports
G2 Esports Hel
Das ist das Roster für Hel, G2's neuestes Team! | © G2 Esports

G2 Esports will eine Neuauflage der 0-3 Finals um jeden Preis verhindern. Die Organisation hat nun ein zweites League of Legends Team gegründet – ihr erstes rein weibliches LoL-Squad Hel.

G2 Esports hat bereits unter Beweis gestellt, dass sie es ernst meinen mit dem Bemühen, das Standing von Frauen in der Esports-Szene zu verbessen. Auch für Valorant hat die Organisation bereits ein rein weibliches Valorant-Squad namens Gozen auf die Beine gestellt. Nun wird mit einem Team für League of Legends der nächste Schritt getan!

Vielleicht kommt der Name "Hel" euch bekannt vor. So heißt in der nordischen Mythologie die Herrscherin über das Totenreich, die Göttin Hel. Als sie die Formierung ihres neuen Rosters verkündeten, nannten sie es einen weiteren Schritt in Richtung Chancengleichheit für die Geschlechter auf dem höchsten Esport-Level. Das sind die Spielerinnen, die Teil von G2 Esports neuestem Team Hel sind:

  • Top: Olivia "Lizia" Calistua 
  • Jungle: Agnė "Karina" Ivaškevičiūtė 
  • Mid: Alena "TIFA" Maurer
  • ADC: Maya "Caltys" Henckel
  • Support: Ève "Colomblbl" Monvoisin

Eine so große Organisation wie G2 Esports als Vorreiter für die Rolle der Frau in der Esport-Szene zu haben, ist ungemein wichtig dafür, andere Teams zu ermutigen, es ihnen nachzutun. Dadurch werden immer neue Möglichkeiten geschaffen.

Carlos "Ocelote" Rodríguez Santiago, der Gründer von G2 Esports sagte Folgendes über das neueste Team der Organisation:

Bei G2 stellen wir Teams zusammen und holen Top-Spieler auf der Grundlage ihrer Fähigkeiten, ihres Talents und ihrer Markenidentität ins Team - unabhängig von Geschlecht oder Orientierung. Wir wollen allen Spielern die Chance geben, ihr Potenzial auszuschöpfen und ihre Träume zu verwirklichen. Zu G2 Hel gehören einige der besten Spielerinnen der Welt, und wir freuen uns sehr, sie an Bord zu haben. Wie alle unsere Teams haben sie unsere volle Unterstützung, und wir freuen uns darauf, dass sie uns dabei helfen werden, unsere Vitrine mit weiteren League of Legends-Trophäen zu füllen. Tatsächlich haben sie bereits eine Trophäe gewonnen, bevor sie überhaupt angekündigt wurden.

Die Trophäe, von der Carlos spricht, meint das GirlGamer Oradea Festival für League of Legends in Europa. Das Team gewann den Titel unter dem alten Namen "Burger Flippers" ...na, da klingt G2 Hel schon deutlich cooler. Auf jeden Fall haben sie sich so für die GirlGamer World Championship qualifiziert. 

Auch wenn es natürlich schön ist, dass es Turniere für talentierte Spielerinnen gibt, wäre es ein toller Schritt von Riot, sich um den Aufbau eines offiziellen Wettbewerbs zu bemühen. Es gibt bereits die VCT GameChangers für Valorant, also wäre ein ähnlicher Wettbewerb in League of Legends doch der logische nächste Schritt, oder?

Mehr Infos über die europäische LoL-Szene? Schaut mal hier vorbei: