RiftFeed | MSI 2023: Neues Format und Austragungsort vorgestellt
Das könnte spannend werden!

MSI 2023: Neues Format und Austragungsort vorgestellt

Esports
T1 Gumayusi MSI 2022
Mid-Season Invitational 2023: Können T1 und Gumayusi sich dieses Jahr den Titel holen? | © Riot Games / Colin Young-Wolff

Es war wirklich nicht alles Gold was glänzt, wenn es um den Start der League of Legends Season 2023. Eine Sache hat aber für viel Begeisterung gesorgt: Das Mid-Season Invitational 2023! Endlich hat Riot den Austragungsort bestätigt. Viel spannender noch: Dieses Jahr wartet ein vollkommen neues Turnierformat auf uns.

Das Mid-Season Invitational (MSI) ist ein jährlich stattfindendes League of Legends-Turnier, das vom Entwicklerstudio Riot Games veranstaltet wird. Es ist zur Halbzeit der Esports-Saison angesetzt und ist das zweitwichtigste LoL-Turnier des Jahres.

Abgesehen von Ruhm und Ehre, die so ein Turniergewinn mit sich bringt, gehen alle Teams mit einer Menge neuer Erkenntnisse über ihre internationalen Konkurrenten wieder nach Hause. So lassen sich gut die Kräfteverhältnisse ausloten, bevor es nach der Saison in den regionalen Ligen um den Weltmeistertitel geht!

Am 10. Januar 2023 hat LoL Esports schließlich verkündet, dass sich in diesem Jahr einiges am Format des MSI ändern wird. Es werden nun mehr Teams an den Start gehen, und endlich wird auch das lang ersehnte Double-Elimination-Format eingeführt. 

MSI 2023 findet in London statt

Letztes Jahr entführte uns das MSI nach Südkorea, nun hat Riot Games offenbart, dass das Turnier 2023 wieder in Europa stattfinden wird.

Dieses Jahr findet das Mid-Season Invitational in London statt. Mittlerweile sind coronabedingte Einschränkungen die Ausnahme geworden, und in London gibt es mehr als genügend geeignete Veranstaltungsorte. Wir können uns also auf eine saftige Show freuen!

Habt ihr Lust, dieses Jahr live in der Arena dabei zu sein?

In order to view YouTube video's, please accept the Google Fonts cookies.

MSI 2023: Das neue Format erklärt 

Lange haben wir darauf gewartet, jetzt ist es soweit. Riot Games haucht seinen internationalen League of Legends-Events neues Leben ein. Nach gründlichen Überlegungen hat das Entwicklerstudio sich dazu entschieden, sowohl das Format des MSI als auch das der Worlds komplett neu aufzustellen. Entertainment der Extraklasse und die Integrität des Wettbewerbs stehen dabei an erster Stelle!

Die neuesten Änderungen am MSI zielen darauf ab, Matches ohne Mehrwert für Fans und Spieler zu verhindern und den Fokus mehr auf regionsübergreifenden Wettbewerb zu legen. Weiterhin bleibt es dabei, dass alle Regionen des LoL-Esports dabei sind, während die vier großen Regionen jeweils ein weiteres Team zum Turnier schicken dürfen.

Mehr Teams in 2023

Die erste Änderung am MSI, auf die ihr euch freuen könnt: Noch mehr Teams! Zum ersten Mal in der Geschichte des Mid-Season Invitational lädt Riot Games je zwei Teams der LCK, LPL, LCS und LEC ein. Bei den kleineren Regionen ist es weiterhin nur ein Team. Insgesamt kommen wir damit auf dreizehn Teilnehmerteams beim MSI 2023.

Mit dem neuen Format sehen wir nun auch zwei neue Stages. Die Play-In Stage und die Bracket Stage. Das beste Team der LPL, LEC und LCS ist bereits für die Bracket Stage gesetzt, dazu noch beide Teams der LCK. Dieses Privileg wird der Region gewährt, da in der letzten Season ein LCK-Team den Weltmeistertitel holte. Die restlichen Teams müssen versuchen über die Play-Ins in die nächste Runde zu kommen.

MSI 2023 Play-In Stage

MSI 2023 Format Play-Ins
MSI 2023: Das Format der Play-Ins erklärt. | © Riot Games

In der Play-In Stage treten die zweitbesten Teams der LPL, LEC und LCS an, sowie die besten Teams der CBLOL, LLA, VCS, PCS und LJL. Sie alle treten gegeneinander an, um es in die zweite und letzte Stage zu schaffen – die Bracket Stage. 

Die Play-In Stage besteht nun aus insgesamt acht Teams, die in zwei Vierergruppen unterteilt werden. Sie treten in einer Double-Elimination-Bracket gegeneinander an und spielen Best-of-Threes.

Die beiden Teams, die es schaffen, mit 2-0 aus ihren Gruppe zu kommen, gehen direkt weiter in die Bracket Stage. Damit schaffen es die besten Teams aus den Play-Ins so schnell wie möglich aufs nächste Level. Wenn wir uns das Format genauer anschauen, dann wird klar, dass jeweils zwei Teams, die 0-2 und 1-2 gehen, ausscheiden

Die Teams, die 2-1 gehen, treffen im letzten Spiel, einem Best-of-Five, aufeinander und ermitteln unter sich das dritte und letzte Team, das es in die Bracket Stage schafft.

MSI 2023 Bracket Stage

MSI Bracket Stage Format Explained
MSI 2023: Die Bracket-Stage. | © Riot Games

Die Bracket-Stage wird in einem Best-of-Five, Double-Elimination-Format gespielt, um den Sieger des MSI 2023 zu ermitteln.

Diese Stage besteht aus acht Teams, von denen fünf bereits feststehen. Zwei Spots davon für die Weltmeister-Region, dieses Jahr ist es die LCK.

Leider wissen wir hier noch nicht, wie das Seeding funktionieren wird, auch nicht, wie die Gruppen in den Play-Ins gebildet werden. Trotz allem freuen wir uns darüber, dass Riot sich Gedanken über ein neues Turnierformat gemacht hat. Wir können es kaum noch abwarten, bis die Season 2023 richtig losgeht!

Jetzt, wo ihr einen Einblick in dieses Format bekommen habt – freut ihr euch auch auf das Turnier, oder hättet ihr gerne das alte System behalten? Lasst es uns gerne wissen!

Lest mehr: 

This article contains affiliate links as indicated by the shopping cart icon. Please read the article carefully before clicking any links.