RiftFeed | LoL Esports 2023: Diese Spieler solltet ihr im Auge…
Die Erwartungen sind hoch

LoL Esports 2023: Diese Spieler solltet ihr im Auge behalten

Esports
Pyosik Worlds 2022
Der amtierende Weltmeister: Kann Pyosik auch die LCS dominieren? | © Riot Games

Das Jahr 2023 ist endlich da! Zeit für uns, einen Blick auf die kommende Saison des League of Legends Esports zu werfen. Welche Spieler sollten wir besonders auf dem Zettel haben? In der Off-Season hat sich in Sachen Transfers wieder eine Menge getan.

Damit ihr schon vor der Saison einen guten Überblick habt, sind hier ein paar Spieler, die für ihr Team 2023 den Unterschied machen könnten.

 

Diese LoL-Spieler solltet ihr 2023 im Blick behalten

5. Zeka & Kingen - Hanwha Life Esports 

Zeka und Kingen haben zusammen schon bei mehreren Teams gespielt. Für die Saison 2023 haben sie sich dazu entschieden, das Weltmeisterteam 2022 zu verlassen. Die beiden haben sich dem nächsten möglichen Superteam angeschlossen. Die Rede ist von Hanwha Life Esports, wo sie gemeinsam mit Viper um den Titel kämpfen wollen.

Die LCK Splits von Zeka und Kingen in 2022 waren nicht schlecht, aber deswegen haben wir sie natürlich nicht auf unserer Liste. Die beiden haben es geschafft, zusammen den größten Titel überhaupt zu gewinnen. Sie hatten maßgeblichen Anteil am Erfolg von DRX. Schaffen sie das selbe auch mit Hanwha Life? Wir sind gespannt, und ihr solltet das auch sein!

[ad_placememt]

4. Prince - FlyQuest

FlyQuest hat für die Saison 2023 ein unglaublich gutes Roster auf die Beine gestellt. Die größte Neuverpflichtung war sicher ihr neuer Bot Laner Lee "Prince" Chae-hwan, der 2022 die LCK in Grund und Boden gespielt hat. Prince war der Top-Performer im Roster von Liiv Sandbox, am Ende des Jahre entschied er sich schließlich, von der LCK in die LCS zu wechseln.

Das Team sollte also auf jeden Fall zum Favoritenkreis auf den LCS-Titel zählen, und Prince trägt großen Anteil daran. Wenn FlyQuest sich gegen die Konkurrenz von Cloud9 und Team Liquid durchsetzen will, kann er den Unterschied machen. Denn auch in NA schläft die Konkurrenz nicht! Während des LCK Summer Split 2022 hat Prince sich von seiner besten Seite gezeigt: Starkes Gameplay auf Champions wie Aphelios, Katarina und Sivir, von dem wir hoffen, dass wir es auch in NA zu sehen bekommen.

FPX Bo
Bevor er in einen Manipulationsskandal verwickelt war, galt Bo als eines der größten Talente in der LPL. | © Riot Games

3. Bo - Team Vitality

Der Chinese spielt seit Sommer 2022 bei Team Vitality, bis jetzt allerdings nur als Ersatzspieler. Trotzdem war die Zeit sicher wertvoll, um sich an die neuen Umstände in Europa zu gewöhnen. Jetzt beginnt also seine Karriere in Vitalitys LEC-Squad. Es hat nicht lange gedauert, und er war Platz 1 der EUW-Solo Queue. Ein gutes Zeichen dafür, dass er auch in der LEC für das ein oder andere Highlight sorgen wird. 

In der LPL war er für FunPlus Phoenix aktiv. Er war ein vielversprechendes Talent, doch als herauskam, dass er an Spielmanipulation in der LDL beteiligt war, trennte FPX sich von ihm. Jetzt hat er mit Vitality ein neues Team und geht 2023 im Jungle an den Start.

2. Ruler - JDG 

Das ist das erste Mal, dass wir Ruler in einem anderen Trikot und bei einem anderen Team sehen. Seitdem er das erste Mal in der LCK gespielt hat, war er bei Gen.G. Es wird wohl eine Weile dauern, bis wir uns an seine neuen Farben gewöhnen. Zudem hat er 2023 den Schritt von der LCK in die LPL gewagt.

Auf dem Papier sieht JD Gaming verdammt stark aus. Umso interessanter wird es sein, Ruler in so einem starbesetzten Roster zu sehen. Wird er weiterhin so einen unglaublichen Damage- und Kill-Output wie in der LCK haben? Dieses Jahr lohnt es sich wirklich, die LPL zu verfolgen!

1. Pyosik - Team Liquid

Das Team zu wechseln, kurz nach dem Gewinn der größten Trophäe im Esports ist sicher nicht einfach. In eine komplett andere Region zu gehen, ist hingegen ein ganz anderes Level. Pyosik hat nach dem Untergang von DRX kurzfristig kein neues Team in der LCK gefunden. Auf seinen neuen Arbeitgeber in 2023 freut er sich aber trotzdem!

Pyosik spielt in dieser Saison bei Team Liquid in der LCS. Damit hat er den Move über den Pazifik gewagt, und stellt sich der Herausforderung in einer vollkommen neuen Umgebung. Wir sind gespannt zu sehen, wie schnell er sich anpasst. Mit dem starken Roster von TL und einem erfahrenen Landsmann wie CoreJJ an seiner Seite hat Pyosik hoffentlich die besten Voraussetzungen für einen guten Start in die LCS.

This article contains affiliate links as indicated by the shopping cart icon. Please read the article carefully before clicking any links.